Pflegerollstuhl/Multifunktionsrollstuhl

PDF
Drucken
E-Mail
Geschrieben von: Administrator
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 11:03 Uhr

Für den Einsatz im stationären Bereich, so z.B. als Grundausstattung im Pflege- oder Altenheim, als
Individualversorgung fürpflegebedürftige Personen, für die aufgrund mangelnder Rumpfkontrolle eine gute Unterstützung der Sitzposition erforderlich ist, die jedoch nicht über einen längeren Zeitraum im Rollstuhl sitzen, wurde ein Positionierungs- und Lagerungsrollstuhl entwickelt,
der für diesen Einsatzbereich bestens geeignet ist.

Kennzeichen eines Multifunktionsrollstuhls sind in erster Linie seine vielfältigen Einstellmöglichkeiten, da der Rollstuhl sowohl als Mobilisationshilfe vom Liegen zum Sitzen als auch zur Unterstützung der sitzenden Position dient. Oft muss er speziell an schwerste Behinderungen angepasst werden oder wird für Benutzer mit nur geringen Aktivitätsmöglichkeiten eingesetzt. Diese Rollstuhlgattung ist gekennzeichnet durch die Ausstattung mit einer kantelbaren Sitzeinheit.

Durch die Ausstattung mit Sitzkantelung, dem ergonomisch ausgeformten Sitz und Rücken und einer Kopfstütze, dem separat einstellbaren Rückenwinkel wird er für Benutzer eingesetzt, die ohne diese besondere Unterstützung nicht selbstständig über einen längeren
Zeitraum in einem Rollstuhl sitzen könnten. Durch die zusätzliche Anpassung der Seitenteile in Höhe und Tiefe, der Beinstützen in Länge und Kniewinkel sowie die Möglichkeit, aus weiteren Ausstattungsvarianten zur Erreichung einer physiologisch korrekten Sitz- oder Lagerungsposition für Schwerstbehinderte und zahlreichen weiteren Ausstattungsoptionen können vielfältigste Versorgungen mit ihm durchgeführt werden. So kann er denn auch als Mobilisationshilfe dienen, im ersten Schritt zunächst zur Mobilisation in eine zum Teil sitzende Position, um im weiteren Therapieverlauf die weiterführende Unterstützung zu gewährleisten.




Aktualisiert ( Montag, den 02. August 2010 um 20:02 Uhr )