Bewegungsgeräte

PDF
Drucken
E-Mail
Geschrieben von: Administrator
Donnerstag, den 25. Februar 2010 um 07:54 Uhr

Für sich etwas bewegen MOTOmed®
Bewegungstherapie motorbetrieben | motorunterstützt | mit eigener Muskelkraft

 

Bei MS, Querschnittslähmung, Schlaganfall, anderen neurologischen Erkrankungen sowie bei allgemeinen Bewegungsmangel.

 

Tägliche Bewegung mit MOTOmed Bewegungs-Therapie-Geräten kann
- die Beweglichkeit erhalten
- Folgeschäden aufgrund von Bewegungsmangel mindern, z.B. Durchblutungsstörungen
- Spastik reduzieren, beweglicher werden
- Restmuskelkräfte wieder entdecken und trainieren
- das Gehen förden
- Psyche und Wohlbefinden stärken

- motorbetrieben: Sanftes bewegen und lockern lassen der Beine oder Arme
- motorunterstützt: Leichter Übergang zu einem aktiven Training selbst mit geringster Muskelkraft
- mit eigener Muskelkraft: Aktive Bewegung gegen fein dosierte Bremswiderstände.

Das MOTOmed ist laut dem Hilfsmittelverzeichnis von den gesetzlichen Krankenkassen als Hilfsmittel anerkannt und je nach Indikation bei neurologischen sowie neuromuskulären Krankheiten verordnungsfähig.
MOTOmed viva2
Aktualisiert ( Montag, den 02. August 2010 um 19:47 Uhr )