Leichtgewichtrollstuhl

PDF
Drucken
E-Mail
Geschrieben von: Administrator
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 11:02 Uhr

Fahrkomfort der Extraklasse

DER GEFEDERTE LEICHTGEWICHTROLLSTUHL

Die Lösung für Schmerzempfindlichkeit im Rückenbereich.
Dieser Rollstuhl ist ausgestattet mit einer einstellbaren Federung in Kombination mit einer Schwinggabel für die Lenkräder.

 


 

Auf einen Blick

  • Rahmen aus profiliertem Auluminiumrohr
  • alle Hauptbaugruppen sind verschraubt
  • einheitliche Lenkradgabeln für alle Radgrößen
  • strapazierfähige Bespannung
  • schmales Faltmaß mit Faltfixierung
  • stabile Eineinhalbfach-Kreuzstrebe
  • optimierte Kniehebelbremse

Das Einstiegsmodell der neuen Start-Serie ist der M1. Der erste in der Produktfamilie, doch in seinem Aufbau alles andere als ein Basisstuhl. Auf Stahlbaugruppen wurde konsequent verzichtet; der Rahmen ist im Aufbau identisch mit den weiteren Start-Modellen der neuen Serie.

Dabei ist die Sitzbreite frei zu wählen. Die Sitztiefe kommt in einem voreingestellten Standardwert (43 cm) und kann bei Bedarf bei der Anpassung vor Ort vom Fachpersonal einfach schnell verändert werden. Die Sitzhöhe ist ebenfalls voreingestellt auf 49 cm und 3° Sitzgefälle. Die Rückenhöhe ist fix mit 42,5 cm.

Die Grundausstattung beinhaltet geteilte, abschwenkbare Fußrasten, Deskseitenteile mit höheneinstellbaren Armauflagen, integrierte Ankipphilfe sowie Rückenrohre mit Lumbalknick.


Auf einen Blick

  • Rahmen aus profiliertem Aluminiumrohr
  • alle Hauptbaugruppen sind verschraubt
  • einheitliche Lenkradgabeln für alle Radgrößen
  • strapazierfähige Bespannung
  • schmales Faltmaß mit Faltfixierung
  • stabile Doppelkreuzstrebe
  • optimierte Kniehebelbremse
  • verstärkte Antriebsräder und Rückenrohre
  • optionale Stabilisierungsstange

Belastbar

Wenn die Sitzabmaße und die maximale Zuladung der übrigen Start-Module nicht ausreichen, dann kommt der M4 XXL ins Spiel. Mit Sitzbreite von bis zu 58 cm, Sitztiefe bis zu 49 cm und einer Zuladung von 160 kg bringt er die notwendige Stabilität mit.

Der Rahmen weist eine kräftige Doppelkreuzstrebe auf, die höchsten Belastungen standhält. Die Rückenrohre sind verstärkt und kommen serienmäßig mit Lumbalknick, zusätzlich steht optional ein Rückenstabilisator zur Verfügung. Sicheres Fahrverhalten wird durch die robusten Speichenräder mit 2mm-Speichen erzeugt. Darüber hinaus
erzeugt ein spezieller Antriebsradadapter ein breites Spektrum an Einstellpositionen.

Mit einem Wort, der M4 XXL ist den gesteigerten Anforderungen voll gewachsen. Die Optionsbreite ist ähnlich groß wie beim StartM2 Effect, selbst die Adaption von Zusatzantrieben ist möglich. Auch bei diesem Modell ist die Möglichkeit der Einzeladaption per Sonderbau gegeben.

 


 

 

 

Aktualisiert ( Montag, den 13. Dezember 2010 um 18:08 Uhr )